Skip to main content

Sommerfest der Willi Hahn GmbH

Am Freitag, den 19.07.2019 fand am Standort Sasbach das alljährliche Wiha Sommerfest statt. Zu Beginn des Sommers wurde in geselliger Runde ein gemeinsames Grillfest gefeiert, bei welchem in diesem Jahr ein besonderes kulinarisches Highlight geboten war.

Die Geschäftsführerin Frau Katrin Seidemann blickte in ihrer Ansprache auf das erste Halbjahr 2019 zurück und gab auch einen Ausblick auf die zweite Jahreshälfte. In ihrem Resümee zog sie eine durchwachsene, aber dennoch positive Bilanz der ersten sechs Monate des Jahres. Im Vergleich zum Jahre 2018 sei das allgemeine Marktumfeld schwieriger geworden und stagnierende Kundenabrufe – insbesondere im Automotive-Sektor – prägen auch das Umfeld für Wiha, dennoch hält sich Wiha mit dem Umsatz auf dem Niveau des Vorjahres und damit auch erfolgreicher als viele der Mitbewerber und Marktbegleiter. Für die zweite Jahreshälfte erklärte Frau Seidemann, dass man die Entwicklungen des Marktes weiterhin genau beobachte und sich Wiha vermutlich auf dem Umsatzniveau der ersten Monate halten werde. Um der Resignation im Automobilmarkt entgegen zu wirken, werde zudem weiterhin der Ausbau von Neu- und Bestandgeschäft durch den Vertrieb intensiv vorangetrieben und zeige erste positive Erfolge bei vielen gewonnenen Neuprojekten. Frau Seidemann dankte allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren bisherigen engagierten Einsatz und Flexibilität – die an der ein oder anderen Stelle zunehmend gefordert sei – und stimmte die Belegschaft und eine weiterhin erfolgreiche zweite Jahreshälfte ein.

Ebenso gab Frau Seidemann einen Statusreport zum ERP-Projekt, das zu Beginn des Jahres gestartet war. Die Umstellung des unternehmensweiten ERP-Systems an den Standorten Sasbach und Wuppertal stellt einen der großen Meilensteine des Jahres 2019 dar, um Wiha für die Zukunft erfolgreich aufzustellen. Frau Seidemann erklärte, dass das Projekt knapp im Zeitplan verläuft und die Umstellung zum avisierten Zieltermin Jahresbeginn 2020 noch verfolgt wird. Frau Seidemann dankte allen beteiligten Key-Usern, die bereits viele Ressourcen in das Projekt investiert haben, und machte deutlich, dass auch in der zweiten Jahreshälfte viel Arbeitseinsatz im Projekt gefordert sein werde.

Anschließend konnten sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf ein besonderes kulinarisches Highlight freuen und am Foodtruck von „Grill and Chill“ aus Lahr allerlei leckere Burger schlemmen. Sportlich, durchaus anstrengend und vor allem lustig wurde es dann beim gemeinsamen „Menschenkicker-Turnier“, bei welchem sich fünf Mannschaften dem Wettkampf untereinanderstellten.